9 Beauty-Tipps für Faule.

Loading...

Familie, Arbeit, Uni, Schule und andere Verpflichtungen nehmen einen großen Teil unserer Zeit in Anspruch. Da bleibt bei vielen die regelmäßige Pflege der Haut auf der Strecke und man macht oft nur das Nötigste, um die Kollegen und Freunde nicht zu

vergraulen. Spaß beiseite – wer hat schon Lust, sich stundenlang mit Cremes und Peelings zu beschäftigen, wenn man seine Zeit auch anders verbringen könnte?

Für Gestresste und/oder Beauty-Muffel kommt hier die „Über-Nacht-Lösung“. Die folgenden Tipps helfen dabei, Hautpflege und Wohlbefinden zu steigern, ohne dass man dafür seine kostbare Zeit am Tag opfern muss. Alle neun Tipps kann man ganz entspannt vor dem Zubettgehen anwenden und dann beispielsweise mit weicheren Händen und Füßen und gepflegtem Haar aufwachen.

View this post on Instagram

Before and after my hemp cream treatment. For me, this is a huge difference!! And it just one night!!! In my instastories, I explain how I did the treatment using cotton gloves. I highly recommend it if you’re struggling with dry skin on your hands (or feet as moisturising cotton socks are also available). My skin doesn’t feel tight and sore any more but elastic and soft ☺️ So happy!! #beforeandafter #cottongloves #hemp #hempseedoil #thebodyshop #eczema #dryeczema #moisturise #amazonprime #handcream #deeptreatment #intensetreatment #winter #dryskin #sarahsbeautifulpicks

A post shared by Sarah Wilson-Pearce (@beautifulyou_uk) on

Wie Füße brauchen auch Hände besonders im Winter viel Feuchtigkeit. Kalte Luft lässt sie trocken und spröde werden. Was an den Füßen funktioniert, klappt auch etwas weiter oben am Körper.

So geht es: Eincremen, was das Zeug hält, und einen Baumwollhandschuh darüberziehen. Wer seinen Nägeln noch zusätzlich etwas Gutes tun möchte, pinselt sie mit Nagelöl ein. Über Nacht wird man so ganz automatisch zu „Germany’s Next Handmodel“.

Stecken Sie das Bild unten in eines Ihrer Pinterest-Boards, um es bei Bedarf immer bei sich zu haben. Dadurch können wir auch von Pinterest weiter gefördert werden.

2.) Gesunde Haare

Heutzutage haben viele Frauen mit trockenem Haar und gespleißten Haarspitzen zu kämpfen. Das liegt vor allem an Produkten wie Haarspray oder täglichem Föhnen und Stylen der Haare. Diese werden dabei sehr stark beansprucht und teilweise auch zerstört. Nachts kann sich das Haar optimal erholen, denn dann ist es nicht so vielen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Diesen Umstand kann man sich zunutze machen.

So geht es: Kokosnussöl zählt zu den Top-Naturprodukten der letzten Jahre und kann dank seiner Konsistenz perfekt in die Haarspitzen einmassiert werden. Ein Handtuch auf dem Kopfkissen schützt die Bettwäsche vor dem pflegenden Öl und die morgendliche Dusche wäscht die Über-Nacht-Kur wieder aus.

3.) Jung im Schlaf

Auf der nächsten Seite (>) finden Sie weitere Anweisungen.

Loading...